Verbrauchsmessungen:

Mit höchster Energieeffizienz arbeiten Druckluftanlagen nur dann, wenn man das Gesamtsystem betrachtet und entsprechend abstimmt. Unser Druckluft-Analyse-System deckt Schwachstellen im Rahmen einer Langzeitbetrachtung auf und hilft, Druckluftanlagen zielgerichtet zu verbessern. Die wichtigste Kenngröße für die Effizienz einer Kompressorstation ist der Energieverbrauch. Wie viel Strom benötigt der Betreiber pro erzeugtem oder verbrauchtem m³ Druckluft? Wird auch nur so viel Druckluft erzeugt, wie tatsächlich gebraucht wird?

Die Leckagemenge ist ein wichtiges Kriterium für Effektivität. Sie sollte so klein wie nur irgend möglich sein. Gleiches gilt für den Druckabfall zwischen Drucklufterzeuger und -verbraucher. Der erzeugte Höchstdruck sollte ebenfalls so gering wie möglich sein, um dauerhaft wirtschaftlich zu arbeiten. Sehr schnell durchzuführen sind Überprüfungen des Druckverlustes in der Rohrleitung, Leckageortungen mittels Ultraschall-Messgeräten oder eine Betrachtung der unwirtschaftlichen Leerlaufzeiten bei Schraubenkompressoren - und das am effektivsten mit einer Messung mittels des Druckluft-Analyse-Systems.

Eine solche Messung über mehrere Produktionstage (ca. 1 Woche) gibt Aufschluss über die ideale Kompressorenkombination mit wirtschaftlichstem Betrieb. Gleichzeitig erhält man Informationen über die Arbeitsweise im eigenen Betrieb und kann auch hier Abläufe optimieren.

Fordern Sie uns! Ihre Fragen beantworten wir gerne per E-Mail oder per Telefon.

Zentrale:
75203 Königsbach-Stein
0 72 32 / 30 50 - 0
info@nillius.de

Niederlassungen:
89081 Ulm-Söflingen
07 31 / 37 62 5
ulm@nillius.de

99087 Erfurt
03 61 / 37 36 12 2
erfurt@nillius.de

Niederlassung Spanien:
00 34 - 977 - 74 03 88
info@nillius.es
www.nillius.es